Marillen-Topfenkuchen
www.ichkoche.at
www.ichkoche.at
  • Dieses Rezept bewerten!
  • Deine Bewertung
Gesamtbewertung 0 0 bewertungen

Zutaten

  • 1 Dose Marillen (oder frische) 250 g Vollkornmehl 75 g Zucker 180 g Butter 1 Prise Salz 1 Ei 350 g Topfen 150 g Mascarpone 125 g Zucker 1 Zitrone (unbehandelt) 1 Pkg. Puddingpulver 3 Eier Mehl (für die Arbeitsfläche) Fett (für die Form) Staubzucker Hülsenfrüchte (zum Blindbacken) Auf die EinkaufslisteFür den Marillen-Topfenkuchen aus Fett, Mehl, Zucker, Salz und einem Ei rasch einen Mürbteig kneten, zur Kugel formen und kaltstellen.Zum Zubereiten der Füllung Marillen und Topfen abrinnen lassen. Eier trennen. Topfen mit Mascarpone, einem Großteil des Zuckers, etwas abgeriebener Zitronenhaut, einem Spritzer Zitronensaft, dem Puddingpulver und dem Eidotter mischen.Den Backofen auf 175 °C vorwärmen. Eine Tortenspringform einfetten. Etwa 3/4 des Mürbeteigs aus dem Kühlschrank nehmen, dünn auswalken und die Tortenspringform (26 cm) damit auskleiden. Den Teig mit Backpapier bedecken, getrocknete Hülsenfrüchte (zum Beschweren) darauf streuen und 15 Minuten im Backofen blind backen.Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu steifem Eischnee schlagen und unter die Topfenmasse heben.Mürbeteigboden aus dem Backofen nehmen. Hülsenfrüchte und Pergamtenpapier herausnehmen.Die Marillenhälften mit der Wölbung nach oben einlegen. Die Topfenmasse hineingeben. Im Backofen in etwa 1 Stunde backen. Etwa 25 Minuten vor Ende der Backzeit den restlichen Mürbteig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn auswalken, mit dem Teigrädchen in etwa 5 mm breite Streifchen schneiden.Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten stehen lassen, die Oberfläche gitterartig mit den Teigstreifen dekorieren und in 20 Minuten fertigbacken.Den Marillen-Topfenkuchen mit Staubzucker bestreuen. Tipp Marillen-Topfenkuchen scmeckt auch als Vollkornversion!</p>

Anleitung

Kommentare

Einloggen oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.